Curtiss Wright R-3350 Engine
Technische Daten:
18 Zylinder (2x9) Sternmotor
3350 cubic inches - 54.9 Liter Hubraum
2800 PS
3250 PS mit Turbo-Compound
Man sagt, die Super Constellation hatte die besten Cowlings für Servicetechniker, alles gut zugänglich...
Dies ist der R-3350 mit Turbo-Compound, ausgestellt in einem Museum
Hier eine Nahaufnahme der "Power recovery" Turbinen und Getriebe. Insgesamt sind drei solche Turbinen rund um den Motor angeordnet. Je sechs Zylinder treiben eine Turbine an.
Wie man sehen kann hat das Turbo-Compound System mit dem Turbo, wie wir ihn von Auto her kennen, nicht viel gemeinsam. Beim Auto wird der Turbo dazu verwendet, das Gasgemisch in die Zylinder zu pressen. In diesem Fall bekommt man eine höhere Leistung weil mehr Gas im Zylinder verbrannt wird. Diese Aufgabe wird beim R-3350 vom Kompressor, Supercharger genannt, übernommen.

Im Falle des Turbo-Compound Systems wird die Energie der Turbinen, die vom Abgasstrom angetrieben werden, direkt mechanisch auf die Kurbelwelle übertragen. Der Leistungsgewinn beträgt ca 20%.

Diese Explosionszeichnung des R-3350 ist in Grossformat zu haben. (2000x1395)

Ein Kilck auf's Bild genügt...

Zum Schluss noch eine kleine Animation.

Hier sieht man das Zusammenspiel von Pleueln, Kolben und Kurbelwelle.

Das abgebildete Objekt ist ein Sternmotor mit elektrischem Antrieb, anstelle von Zylindern sind Elektromagnete angebracht.

Wegen der extrem kurzen Pleuel dieses Modells, sieht man gut, jeder Kolben eine etwas unterschiedliche Bewegung macht. Dies ist auch beim richtigen Sternmotor so. Diese ungleichen Bewegungen werden durch rotierende Gegengewichte ausgeglichen.

(Müllers Werkstatt)